Diese Seite wird noch erstellt.

Wegen seiner vielen positiven Eigenschaften erlebt der Rohstoff Holz seit einigen Jahren eine echte Renaisssance. Vasfa hat sich diesem vielseitigen Material und seiner Vielfalt ganz verschrieben. In einer gekonnten Symbiose aus Material, künstlerischem Handwerk und Design entstehen dabei individuelle Einzelstücke, kreative Skulpturen und auffällige Möbeldesigns aus hochwertigen Laubholzarten, die durch manuelle Bearbeitung das ganze Spektrum ihrer natürlichen Schönheit entfalten


Eine Auswahl der als Unikat entworfenen Wohnskulpturen bildet die Basis individuell-funktionaler Möbeldesigns. Diese Designermöbel werden wie das zugrundeliegende Kunstwerk aus hochwertigen Hölzern gefertigt, die teilweise kontrastreich mit Materialien wie Glas oder Stahl kombiniert sind. Das Möbeldesign greift die markanten Grundzüge des künstlerisch freien Gegenstücks auf und gibt diese stilisiert wieder.

Jedes Möbeldesign wird ebenfalls individuell von Hand gefertigt. Die stilisierte Neuinterpretation eines Kunstwerks ermöglicht jedoch die Herstellung in kleinen Serien.


Holz ist ein natürlicher Rohstoff. Während dieser in anderen Bereichen in unnatürliche Formen gezwängt wird, steht die individuell gewachsene, unverwechselbare Eigenart der verwendeten Materialien bei jedem Werk aus dem Atelier Maria Luggau im Vordergrund.


Strukturen und Formen

Die unverwechselbare Eigenart jeden Materials erfassen

Vorgegebene, einzigartige Besonderheiten in Form von Wachstum, naturgegebenen «Makeln», Struktur und Farbgebung werden bereits im Vorfeld erfasst und bilden die Basis eines jeden Objekts. Diese gilt es zu erhalten. Markante Merkmale fließen nicht nur gezielt von Anfang an in den Schaffensprozess mit ein, sondern bestimmen sowohl die Bearbeitung und als auch das Gesamtergebnis unserer Arbeit in besonderem Maße.


Manuelle Bearbeitung

Der Anspruch an uns selbst

Die Bearbeitung der verschiedenen Laubhölzer erfordert nicht nur unseren gezielten Blick für das Wesentliche, sondern verlangt neben dem durchdachten Schaffensweg auch einen prozess- und projektabhängigen Umgang mit allen Materialien.
    Dabei gilt grundsätzlich: «In der Ruhe liegt die Kraft». Mit der erforderlichen Zeit lassen wir uns auf die mit Bedacht gewählten Materialien ein, fokussieren deren Einsatz und wägen Möglichkeiten der Kombination ab. Dies ist der Anspruch, den wir an uns selbst stellen, bevor in unserem Atelier ein außergewöhnliches Objekt in vielen manuellen Einzelschritten entsteht.

Die strukturelle Veredelung aller Oberflächen ist der finale Arbeitsschritt an jedem Objekt. In mehreren Wiederholungen, zwischen denen von vielen Faktoren abhängige Ruhezeiten liegen, werden alle Oberflächen Schicht für Schicht versiegelt. Dabei kommen ausschließlich hochwertige, naturbelassene Öle und Wachse zum Einsatz, die das Gesamtkonzept des Ateliers Maria Luggau abrunden. Strukturen werden herausgearbeitet, natürliche Zeichnungen und Maserungen hervorgehoben, Farbnuancen intensiviert.